Tipps: Cognacschwenker richtig reinigen

Cognacschwenker reinigen: Tipps und Tricks (Foto: Christopher Leonard / Flickr)

Cognacschwenker reinigen: Tipps und Tricks von Experten (Foto: Christopher Leonard / Flickr)

Wenn der Abend spät war und noch das eine oder andere Glas Cognac genossen wurde, dann macht man sich häufig nicht gleich an den Abwasch der benutzten Gläser. Gerade bei größeren Runden ist es auch nicht „en vouge“ als Gastgeber zwischendurch zu verschwinden und Gläser zu spülen. Kommt man dann am nächsten Morgen an die Tafel zurück, erwarten einen schon die verschmutzten Cognacschwenker.

Nun besitzt Cognac zum Glück nicht wie zuckrige Cocktails die Angewohnheit, das Glas völlig zu verkleben. Dennoch können braune und unansehnliche Spuren der Spirituose zurückbleiben. Mit unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen heute wie Sie ihre Cognacgläser sicher und perfekt reinigen können.

Cognacschwenker mit heißem Wasser reinigen

Den Griff zu harten Chemikalien können Sie sich in fast allen Fällen sparen: Die meisten Besitzer von Cognacschwenker setzen schlicht und einfach heißes Wasser zum Spülen der kostbaren Gläser ein. Idealerweise füllen Sie noch am Abend der Verwendung etwas heißes Wasser ins Glas, damit der Weinbrand gar nicht erst ansetzen kann. Mit heißem Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel lassen sich die meisten Cognacreste im Schwenker mühelos beseitigen. Mit einem weichen Lappen in das Glas gehen und über festgeklebte Spuren gehen. Am Schluss das Glas unter das heiße Wasser halten, um Spülmittelreste wegzuspülen.

Wasserflecken adieu: Cognacgläser trocknen leicht gemacht

Zum schnellen Trocknen der Cognacschwenker eignen sich weiche, möglichst hochwertige Küchenhandtücher am Besten. Wichtig ist, dass diese nicht fuseln und möglichst weich über das Glas gleiten. Gehen Sie auch ins Innere des Schwenkers und drehen Sie ihn dann mit der anderen Hand um jede Stelle perfekt zu trocknen.

Andere Cognac-Liebhaber berichten uns von aufwendigeren Methoden, um die Schwenker streifenfrei trocken zu bekommen: So soll ein Fön wahre Wunder wirken. Wieder andere stellen die Gläser auf die Heizung oder lassen Sie in der Sonne stehen, um übrig gebliebene Wassertropfen zu entfernen. In jedem Fall empfiehlt es sich, die Gläser über Kopf auf ein ausgebreitetes Geschirrhandtuch zu stellen. Grund: Das Wasser läuft nach unten und sammelt sich nicht als Pfütze im Cognacschwenker. Genau dort, am Boden des Glases, entstehen nämlich am schnellsten unansehnliche Flecken (etwa durch Kalk oder Spülmittelrückstände).

Wichtig bei allen diesen Tipps: Gehen Sie mit den Cognacschwenkern äußerst vorsichtig um. Es handelt sich um große Glaskörper, deren Innenwände weit weniger stabil sind, als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag. Legen Sie die Cognacgläser also behutsam in das Spülbecken und fangen Sie mit der Reinigung derselben an, bevor Sie anderes Geschirr oder Metallgegenstände wie Messer oder Gabeln hinzugeben. Bei guter Pflege aber hält ein edler Schwenker ein Leben lang – und bereitet immer wieder aufs Neue große Freude am Genuss.