Normann Copenhagen Design-Cognacgläser

„Wow, was sind das denn für Gläser?“ – wer die Normann Copenhagen Cognacgläser das erste Mal sieht, wird überrascht sein. Die Schwenker werden nicht wie üblich von einem Fuß gerade gehalten, sondern rollen auf dem Tisch umher. Und das so kunstvoll, dass auch bei ordentlicher Befüllung kein Tropfen daneben geht.

Normann Cognacglas mit Hingucker-Effekt

Normann Copenhagen CognacglasGenau diesen Hingucker-Effekt hatten die Designer des dänischen Design-Herstellers Normann aus Kopenhagen im Sinn. Die Cognacgläser sollen den Betrachter in Erstaunen versetzen und verzaubern. Die Schwenker sind aus feinem Glas gefertigt und durch einen dickeren Zapfen nach unten hin abgerundet. So wird sicher gestellt, dass die Gläser nie umkippen, sich aber auf dem Tisch um die eigene Achse drehen lassen. Dank der soliden Qualität tun sie dies übrigens nur, wenn der Betrachter sie anstupst.

Optimierte Form für Weinbrand & Co.

Die spezielle Form des Normann Copenhagen Cognacschwenkers soll für den Genuss von Cognac und anderen Spirituosen optimiert sein. Ein erster Blick: In voller Brillanz erstrahlen die kupfernen, dunklen Töne des reifen Weinbrands. In der bauchigen Glasform sammeln sich derweil die Aromen. Das Normann-Cognacglas liegt gut in der Hand und leitet die Wärme des Körpers gut ins Innere. Das ist ein bewusster Effekt: Der Cognac erwärmt sich und die edlen Noten können sich so besser entfalten. Durch die schmalere Öffnung lassen die Düfte des feinen Weinbrandes sich besser identifizieren, noch vor dem ersten Schluck werden so die Grundlagen für einen gelungenen Genuss gelegt.

Markanter Gegenentwurf zum klassischen Schwenker

Es ist ein Kunststück der skandinavischen Designer, eigentlich festgelegte Formen aufzulösen und wieder neu zu kombinieren. Über Jahrhunderte schien die Form des Cognacschwenkers gesetzt zu sein. Die tradierte Gestalt beinhaltet die bauchige, üppige Form des Glases ebenso wie den Stiel, welcher zu einem Fußstück führt. Mit ihrem Design-Cognacschwenker lösen die Designer diese archetypische Vereinbarung auf – ein kleinerer Glaskörper, kein Stiel, kein Fuß. Das Ergebnis ist radikal: Das Glas kann gar nicht anders, als sich um sich selbst zu drehen. Durch den Zapfen wird diese Bewegung eingebettet und Teil des Effektes. Das Cognacglas wird so zum Sinnbild für die vergehende Zeit und ist ein markanter Gegenentwurf zu klassischen Schwenkern.

Prädestiniert für Design-Liebhaber und Genießer

Mit ihrer außergewöhnlichen Gestalt sind die Design-Cognacgläser von Normann Copenhagen prädestiniert für Genießer, denen eine gelungene Optik ebenso wichtig wie eine perfekte Verarbeitung ist. Der Hingucker-Effekt bei den Gästen ist fast schon garantiert. Die Schwenker sind im 2er-Set erhältlich und eignen sich perfekt als Geschenk für Cognac-Liebhaber und alle, die es werden wollen. Auch zum Genießen von anderen Bränden wie Armagnac, Rum oder Whisky sind die Gläser gut geeignet.


Normann Copenhagen Cognacschwenker im Test

ca Euro (für Gläser).362
Normann Copenhagen Cognacschwenker im Test
7.6666666666667

Design

10/10

    Verarbeitung

    8/10

      Preis-Leistung

      5/10

        Vorteile

        • Aufsehenerregendes Design mit Wow-Effekt
        • Optimierte Form für Cognac
        • Schönes Geschenk für Genießer

        Nachteile

        • Hoher Preis
        • Eventuell für manche zu verspielt